Kategorieauswahl

Troubleshooting pkgmgr.exe

pkgmgr.exe funktionert eigentlich nicht wirklich, sondern nur wenn man viel Glück hat.

Auf 64-bit Systemen achten Sie darauf, dass Sie den pkgmgr immer aus C:\Windows\system32 aufrufen und nicht aus dem Verzeichnis C:\Windows\sysWOW64!

Weiterhin brauchen Sie natürlich ein eine Admin-Eingabeaufforderung (cmd mit Strg+Shift+Enter aus dem Suchfeld starten).

Trotz all den logischen Troubleshooting Ansätzen läuft das Programm zwar ohne Fehlermeldung durch, aber trotzdem fehlen die Funktionen oder Rollen, die sie eigentlich installieren wollten, oder zumindest teile davon. Schaltet man dann das Logging mit /l:Logdatei.txt ein, stellt man in dieser Datei fest, dass doch Fehler passiert sind, nur das dämlich Programm so keinen Fehler zurück meldet. Im Log steht dann irgendwo versteckt mehrfach eine Fehlernummer 0x800f080c.

Läßt man mit oclist (Core Intsallation) oder servermanagercmd -query (GUI Installation) die Rollen und Features auflisten kommt es vor, dass viele Namen nicht denen entsprechen, die pkgmgr als Eingabe erwartet. Da liegt der Hase im Pfeffer! Nicht nur, dass viele ganz anders heißen, manche existieren gar nicht und können daher auch nicht mit pkgmgr hinzugefügt werden. Wie nennen sich den nun die Rollen und Features die pkgmgr versteht? Das finden Sie mit dism /online /get-features /format:table heraus. Damit bekommen Sie eine Liste die ungefähr servermanagercmd -query entspricht. Diese Namen sind es allerdings die der pkgmgr versteht. Ob Sie diese nun mit /n:unattend.xml installieren oder mit /ip:Packetname von dism spielt dabei keine Rolle. Viel, viel Glück!!!

Anregungen und Kommentare erwünscht