Kategorieauswahl

Schnellstartleiste

Alterntives 3D Startmenü für Gnome, KDE und Unity

Glx-Dock / Cairo-Dock kann als hübsche Alternative des Startmenüs in verschiedenen Linuxoberflächen (KDE, Gnome, Unity) eingesetzt werden und das sogar, wenn Ihr Computer gar kein Compiz oder 3-D unterstützt. In den meisten Distributionen ist es sogar als rpm oder deb Paket enthalten. Dabei sollten Sie nicht vergessen auch das Plug-Ins Paket mit zu installieren. Suche Sie einfach in Ihrer Paketverwaltung nach Dock und Sie werden es schon finden. Sie können dabei das bestehende Startmenü entweder komplett löschen, oder auch sogar mehrere Docks zum Startmenü ergänzend hinzufügen. So habe ich beispielsweise auf meiner KDE Oberfläche das normale Startmenü unten und mir am oberen Bildschirmrand zusätzlich eine Cairo-Leiste mit oft genutzten Applikation und ein paar anderen Schnellzugriffen eingebaut. Das Konfigurieren geht ganz einfach mit grafischer Unterstützung von der Hand. Wem das nicht reicht kann in den erweiterten Modus umschalten und noch mehr Details konfigurieren. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann natürlich auch zu den Text basierten Konfigurationsdateien greifen. Es läuft stabil, ohne Abstürze oder Hänger. Die Animationen (Feuerwerk, hüpfende Icons u.v.a.m.) sind geschmeidig. Alles in allem: Sehr empfehlenswert.

Schnellstartleiste unter Windows 7

Wenn Ihnen die Schnellstartleiste (Quicklaunch) fehlt, können Sie diese nachrüsten in dem Sie einen Rechtsklick auf die Startleiste machen und im erscheinenden Kontextmenü bei Symbolleisten „Neue Symbolleiste“ auswählen. Im daraufhin erscheinenden Dialogfeld tragen Sie bei Ordner:

%AppData%\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch

ein. Damit haben Sie Ihre geliebte Schnellstartleiste wieder. Per Rechtsklick darauf kann diese dann weiter konfiguriert werden, bis sie sich so „anfühlt“ wie früher. Sollte das nicht klappen müssen Sie u. U. erst noch einmal einen Rechtsklick auf die Taskleiste machen und das Häkchen bei „Taskleiste fixieren“ entfernen. Später können Sie das ja wieder reinsetzen.