Kategorieauswahl

Richtig gegen Spam wehren

Wenn Sie Spam erhalten, sollten Sie auf keinen Fall den häufig angegebenen Link zum Austragen aus dem E-Mail-Verteiler nutzen. Damit erhält der Spamer nämlich die Information, dass es Ihre E-Mail-Adresse tatsächlich gibt. Die Adressen von Spam E-Mails werden automatisch generiert und wenn man darauf antwortet, weiß der Spamer dass die zufällig generierte Adresse tatsächlich vorhanden ist. Dann bekommen Sie erst recht viel Spam, denn nun weiß man ja als Spamer an wen man die Werbung schicken muss. Oftmals werde solche qualifizierten Adresse sogar an Firmen verkauft.

Also nie antworten, oder Links anklicken und erst recht nichts ausfüllen!!!

Tragen Sie sich nicht in sog. Robinsonlisten ein!

Die sind auch schon geklaut worden und man hatte mit einem Schlag einen ganzen Haufen qualifizierter Adressen.

Einfach die entsprechende E-Mail als Spam markieren, sodass sie zukünftig direkt im Spamordner landet.

Sollte sich der Absender in Deutschland oder wenigstens der EU befinden können Sie juristisch gegen den Werbemüll vorgehen. Versuchen können Sie das natürlich auch in anderen Ländern, aber die Erfolgsaussichten sind = 0.
Mustertexte gegen Spamer finden Sie unter: http://www.recht-im-internet.de/themen/spam/mustertexte.htm. Zuckt sich auf dieses Anschreiben hin nichts, gehen Sie entweder direkt vor Gericht oder übergeben Sie die Sache einem Anwalt.

Anregungen und Kommentare erwünscht