Kategorieauswahl

Translator

Google +1

Bitte teilen Sie Google mit, wenn Ihnen diese Seite gefällt.

registry

Benutzer und Gruppenberechtigungen in Rechtelisten austauschen

Wenn Sie z.B. einen Benutzer in einer Domäne löschen und in einer anderen neu erstellen ist das ja nicht mehr derselbe Benutzer, trotzdem er vielleicht den gleichen Namen hat. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die ACL (Access Control Lists, die sich in DACL und SACL aufteilen). Nun möchten Sie Beispielsweise auf einer Freigabe, dass der Benutzer weiterhin zugreifen kann. Insbesondere bei NTFS kann das recht mühsam werden. Nicht mit SubInACL.exe, dass Sie bei Microsoft herunterladen können. Damit können Sie einfach ein Benutzer- oder Gruppenkonto aus der Rechteliste einer Verzeichnisstruktur gegen ein anderes austauschen lassen, ohne dabei die bestehende Rechteliste zu zerschießen. Nur da eine Konto wird gegen ein anderes ausgetauscht.

Regedit mehrmals starten

Um Regedit mehrfach zu starten kann man regedit -m aufrufen. Dadurch können mehrere Instanzen gestartet werden.

Lösung zu Problemen mit unterschiedlichen DLL Versionen bei Windows Programmen

Manche haben immer noch nicht verstanden wie man ordentlich programmiert. Da werden einfach Änderungen an DLLs vorgenommen ohne Rücksicht auf anderen Programme. So kommt es dazu dass auf einem PC zwei Programme ablaufen müssen, die aber unterschiedliche DLL Versionen benötigen. Das geht eigentlich nicht, da die DLLs in den Standardsuchpfaden abgelegt werden und die sind nun mal für alle Programme unter Windows gleich. Es gibt aber eine Lösung zu dem Dilemma:

Sie können Programm bezogen Suchpfade definieren indem Sie in der Registry unter HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\App Paths einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen der exe Datei anlegen. Also z. B. AcroRd32.exe für den Acrobat Reader. In den Standardschlüssel tragen Sie dann noch einmal den vollständigen Pfad zur exe Datei ein. Als Beispiel auch hier wieder der Acrobat Reader: C:\Program Files\Adobe\Reader 9.0\Reader\AcroRd32.exe. Nun erstellen Sie ein Verzeichnis und legen dort die verkorkste DLL Datei mit der benötigten Version hinein. Erstellen Sie einen weiteren RegSZ Eintrag mit dem Namen Path und als Wert tragen Sie den Pfad zu Ihrem eben erstellen Ordner mit der DLL Datei ein (z.B.: C:\Trouble\Acro – nicht den Namen der DLL Datei ergänzen!) . Nach einem Doppelklick auf das Programm sollte er Ihre besondere DLL Version nutzen und das Programm sollte problemlos laufen.

Alte Anwendungen unter Windows 7 zum Laufen bekommen

Sie haben eine Anwendung die unter Windows 7 nicht laufen will? In den meisten Fällen helfen ja schon die Bordmittel weiter. Darüber hinaus hilft das ACT (Application Compatibility Toolkit) von Microsoft weiter. Immer noch nicht? Dann gibt’s nur noch eine Geheimwaffe! Wenn Ihnen aber bereits ACT Schwierigkeiten bereitet vergessen Sie es, da das Tool mit ACT zusammen arbeitet. Das Spielzeug nennt sich LUA Buglight und ist im Internet nur schwer zu finden, daher hier gleich der Download dazu:

Lua Buglight

Starten Sie Ihr störrisches Programm von LUA Buglight aus. Dabei werden alle problematischen Zugriffe auf Dateisystem, Registry und ein paar andere Objekte mitgeschrieben. LUA Buglight sagt Ihnen nun welche Shims bzw. Compatibility Fixes benötigt werden um das Programm zum Laufen zu bekommen. Im schlimmsten Fall gibt es noch kein passendes Compatibility Fix. Dann müssen Sie eben selbst eines basteln. Wenn laut LUA Buglight Ihr Programm namens C:\Programme\AltesMistding\Mistding.exe versucht auf C:\Programme\AltesMistding\Mistding.config schreibend zuzugreifen (auf den Programmeordner gibt es nur noch Lesen Berechtigungen für normal sterbliche Benutzer) gehen Sie wie folgt vor:

1.) Kopieren Sie C:\Programme\AltesMistding\Mistding.config nach %APPDATA%\AltesMistding\Mistding.config. Ggf. müssen Sie erst die Ordnerstruktur in Ihrem Benutzerprofil unter Appdata (verstecktes Systemverzeichnis – erst Explorer Bescheid sagen!) anlegen.

2.) Legen Sie im Compatibility Administrator aus dem ACT eine neue leere Datenbank an und dann per Rechtsklick auf Create New\Application Fix erstellen Sie Ihren eigenen Compatibility Fix.

3.) Füllen Sie die allgemeinen Felder aus wie Sie mögen. Unter Program file location tragen Sie aber Ihre bockige Anwendung (z. B.: C:\Programme\AltesMistding\Mistding.exe) ein und klicken Sie 2 x auf Weiter.

4.) Wählen Sie nun min. bestehendes Compatibility Fix aus (z.B. CorrectFilePaths) und klicken Sie auf Parameters.

5.) Unter Command line tragen Sie nun den von der Anwendung gewünschten Pfad ein und danach die Umleitung durch Seminkolon getrennt. Beispielsweise so:
%PROGRAMFILES%\AltesMistding\Mistding.config;%APPDATA%\AltesMistding\Mistding.config
Das sollte wie hier gezeigt mit Variablen eingetragen werden, damit es auch problemlos auf anderen Computern und mit anderen Benutzernamen funktioniert. Mit Platzhaltern wie * dürfen Sie dabei nicht arbeiten. Sie können aber den kompletten Ordner mit dem gesamten Inhalt kopieren und umleiten.

Ähnlich verfahren Sie mit Registry-Einträgen (VirtualRegistry unter Compatibiliy Fix). Diese sollten Sie nach HKCU\Software\Classes\VirtualStore umleiten.

Haben Sie alle Beanstandungen von LUA Buglight verarbeitet können Sie den Fix einbauen. Dazu müssen Sie Ihre Datenbank aus dem ACT erst einmal als sdb Datei abspeichern. Über den Punkt Install können Sie Ihren Fix dann auf dem Computer anwenden. Man will natürlich nicht auf jedem Rechner mit der Anwendung das ACT installieren. Daher reicht es die Datenbankdatei mit dem Befehl sdbinst \\Pfad\und\NamezurSDBDatei.sdb aufzurufen. Mit dem Schalter -u kann Ihr Compatibility Fix auch wieder entfernt werden.

Von der Eingabeaufforderung Parameter an Powershellscripte übergeben

Was passiert, wenn Sie ein Powershellscript doppelklicken? Das ist natürlich davon abhängig, welche Zusatzsoftware (z.B. PowerGui) Sie installiert haben, doch standardmäßig wird unter Windows Server 2008 R2 z. B. der Texteditor Notepad gestartet anstatt das Script auszuführen. Das ist auch noch so eine tolle Schutzmaßnahme, die das Ausführen von „bösen“ (und natürlich auch guten) Powershellscripten erschweren soll. Das ist auch der Grund warum sich keine Parameter an Powershellscripte übergeben lassen. Dieser Registry-Hack beseitigt das Problem:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_CLASSES_ROOT\Microsoft.PowerShellScript.1\Shell\open\command]
@="\"C:\\Windows\\System32\\WindowsPowerShell\\v1.0\\powershell.exe\" \"-file\" \"%1\" %*"
Wenn Sie mögen können Sie den schräg dargestellten Text einfach in einer Datei mit der Endung .reg abspeichern und doppelklicken. Danach können Sie per Doppelklick die Powershell-Scripte starten und auch Parameter übergeben.

Innerhalb des Powershellscripts können Sie die Parameter entweder über die Variable $args oder $Input abfragen. Bei mehreren Parametern mit $args[0] den 1., $args[1] den 2. etc…

Powershell Richtlinie für Skriptausführung manipulieren

Mit der Powershell können aus Sicherheitsgründen erste einmal keine PS1 Scripte ausgeführt werden. Um Scripte ausführen zu können muss man mittels set-executionpolicy unrestricted oder per Gruppenrichtlinie im Active-Directory die Scriptausführung explizit erlauben. Andere mögliche Werte (z. B. dass nur digital signierte Scripte ausgeführt werden können) die man übergeben kann findet man mit help set-executionpolicy schnell heraus.

Aber was soll der ganze Aufwand? Hier einige Möglichkeiten die Standardausführungsrichtlinie außer Kraft zu setzen:

Von der Eingabeaufforderung aus

type NamedesPowershellscripts.ps1 | powershell -

Als Desktopverknüpfung

Legen Sie eine Standardverknüpfung auf dem Desktop über das Kontextmenü an. Als Ziel tragen Sie ein:

powershell -executionpolicy unrestricted -file C:\PfadzumScript\NamedesPowershellscripts.ps1

Registry-Hack

Wer mag kann auch einfach im CurrentUser-Key das Gegenteil vom LokalMachine-Key behaupten (bei 2008 R2 klappt dies leider nicht immer, dafür funktionieren die ersten beiden Varianten sogar bei einer anders lautenden Gruppenrichtlinie des Active Directory!!!):

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Powershell\1\ShellIds\Microsoft.PowerShell]
"ExecutionPolicy"="Unrestricted"
Speichern Sie einfach den kursiv geschriebenen Text in einer Datei mit der Endung .reg und machen Sie anschließend einen Doppelklick darauf. Fertig!

Anwendungsinstallation unter Windows überwachen

TrackWinstall kann eine Anwendungsinstallation unter Windows (ab W2k -> Windows 2000,XP,2003,Vista,7,2008) überwachen. Jegliche Änderungen die während der Installation am Dateisystem oder der Registry vorgenommen werden schreibt TrackWinstall in eine Protokolldatei.

Bibliotheken in Windows 7 abschalten und wiederherstellen

Bibliotheken in Windows 7 sind ein Graus. Ab und zu gehen die auch einmal kaputt mit einer Meldung wie „Pictures.library-ms kann nicht länger ausgeführt werden.“. Da hilft nur ein Rechtsklick auf die Bibliothek und auswählen von löschen (keine Panik – damit löschen Sie nicht Ihre Dateien). Dann einen Rechtsklick auf Bibliotheken im Explorer und wählen Sie „Standardbibliotheken wiederherstellen“. Danach können Sie Ihre Ordner wieder der Bibliothek hinzufügen. Ich persönlich schlate Sie lieber gleich komplett ab. Wie das geht lesen Sie ab hier:

Hier ein REG-Script zum Abschalten der Bibliotheken (Libraries) im Explorer:

Windows Registry Editor Version 5.00

[-HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\CLSID\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Desktop\NameSpace\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{2112AB0A-C86A-4ffe-A368-0DE96E47012E}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{491E922F-5643-4af4-A7EB-4E7A138D8174}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{7b0db17d-9cd2-4a93-9733-46cc89022e7c}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A302545D-DEFF-464b-ABE8-61C8648D939B}]

[-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A990AE9F-A03B-4e80-94BC-9912D7504104}]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\HideDesktopIcons\NewStartPanel]“{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}”=-

Das Kursiv geschriebene einfach per Cut&Paste nach Notepad übernehmen und unter dem Dateinamen aus.reg abspeichern. Ein Doppelklick auf die Datei, dumme Fragen mit Ja beantworten, abmelden, anmelden und die Bibliotheken sind weg. Beim Einspielen von Updates kann es sein, dass diese Einträge wiederhergestellt werden. Dann einfach erneut die Datei ausführen.

Jetzt will ich die aber gerne wieder haben…übernehmen Sie den unteren kursiven Block in Notepad und speichern Sie es als an.reg ab.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\HideDesktopIcons\NewStartPanel]
„{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Desktop\NameSpace\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}]
@=“UsersLibraries“
„Removal Message“=“@shell32.dll,-9047“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{2112AB0A-C86A-4ffe-A368-0DE96E47012E}]
„Name“=“MusicLibrary“
„Category“=dword:00000004
„ParsingName“=“::{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}\\{2112AB0A-C86A-4ffe-A368-0DE96E47012E}“
„Stream“=dword:00000001
„StreamResource“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,32,00,00,00
„StreamResourceType“=“LIBRARY“
„RelativePath“=“Music.library-ms“
„ParentFolder“=“{1B3EA5DC-B587-4786-B4EF-BD1DC332AEAE}“
„Icon“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,\
  00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,69,00,\
  6d,00,61,00,67,00,65,00,72,00,65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,\
  00,31,00,30,00,30,00,34,00,00,00
„InfoTip“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,31,00,32,00,36,00,38,00,39,00,00,00
„LocalizedName“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,\
  6f,00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,\
  00,5c,00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,\
  2c,00,2d,00,33,00,34,00,35,00,38,00,34,00,00,00
„PreCreate“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{2112AB0A-C86A-4ffe-A368-0DE96E47012E}\PropertyBag]
„FoldersDependentOn“=“{4BD8D571-6D19-48D3-BE97-422220080E43};{3214FAB5-9757-4298-BB61-92A9DEAA44FF}“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{491E922F-5643-4af4-A7EB-4E7A138D8174}]
„Name“=“VideosLibrary“
„Category“=dword:00000004
„ParsingName“=“::{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}\\{491E922F-5643-4af4-A7EB-4E7A138D8174}“
„Stream“=dword:00000001
„StreamResource“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,34,00,00,00
„StreamResourceType“=“LIBRARY“
„RelativePath“=“Videos.library-ms“
„ParentFolder“=“{1B3EA5DC-B587-4786-B4EF-BD1DC332AEAE}“
„Icon“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,\
  00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,69,00,\
  6d,00,61,00,67,00,65,00,72,00,65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,\
  00,31,00,30,00,30,00,35,00,00,00
„InfoTip“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,31,00,32,00,36,00,39,00,30,00,00,00
„LocalizedName“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,\
  6f,00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,\
  00,5c,00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,\
  2c,00,2d,00,33,00,34,00,36,00,32,00,30,00,00,00
„PreCreate“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{491E922F-5643-4af4-A7EB-4E7A138D8174}\PropertyBag]
„FoldersDependentOn“=“{18989B1D-99B5-455B-841C-AB7C74E4DDFC};{2400183A-6185-49FB-A2D8-4A392A602BA3}“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{7b0db17d-9cd2-4a93-9733-46cc89022e7c}]
„Name“=“DocumentsLibrary“
„Category“=dword:00000004
„ParsingName“=“::{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}\\{7b0db17d-9cd2-4a93-9733-46cc89022e7c}“
„Stream“=dword:00000001
„StreamResource“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,31,00,00,00
„StreamResourceType“=“LIBRARY“
„RelativePath“=“Documents.library-ms“
„ParentFolder“=“{1B3EA5DC-B587-4786-B4EF-BD1DC332AEAE}“
„Icon“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,\
  00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,69,00,\
  6d,00,61,00,67,00,65,00,72,00,65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,\
  00,31,00,30,00,30,00,32,00,00,00
„LocalizedName“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,\
  6f,00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,\
  00,5c,00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,\
  2c,00,2d,00,33,00,34,00,35,00,37,00,35,00,00,00
„PreCreate“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{7b0db17d-9cd2-4a93-9733-46cc89022e7c}\PropertyBag]
„FoldersDependentOn“=“{FDD39AD0-238F-46AF-ADB4-6C85480369C7};{ED4824AF-DCE4-45A8-81E2-FC7965083634}“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A302545D-DEFF-464b-ABE8-61C8648D939B}]
„Name“=“UsersLibrariesFolder“
„Category“=dword:00000001
„ParsingName“=“::{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A302545D-DEFF-464b-ABE8-61C8648D939B}\PropertyBag]
„NoCustomize“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A990AE9F-A03B-4e80-94BC-9912D7504104}]
„Name“=“PicturesLibrary“
„Category“=dword:00000004
„ParsingName“=“::{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}\\{A990AE9F-A03B-4e80-94BC-9912D7504104}“
„Stream“=dword:00000001
„StreamResource“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,33,00,00,00
„StreamResourceType“=“LIBRARY“
„RelativePath“=“Pictures.library-ms“
„ParentFolder“=“{1B3EA5DC-B587-4786-B4EF-BD1DC332AEAE}“
„Icon“=hex(2):25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,6f,00,74,\
  00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,00,69,00,\
  6d,00,61,00,67,00,65,00,72,00,65,00,73,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,2d,\
  00,31,00,30,00,30,00,33,00,00,00
„InfoTip“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,6f,00,\
  6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,5c,\
  00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,2c,00,\
  2d,00,31,00,32,00,36,00,38,00,38,00,00,00
„LocalizedName“=hex(2):40,00,25,00,53,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,52,00,\
  6f,00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,\
  00,5c,00,73,00,68,00,65,00,6c,00,6c,00,33,00,32,00,2e,00,64,00,6c,00,6c,00,\
  2c,00,2d,00,33,00,34,00,35,00,39,00,35,00,00,00
„PreCreate“=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FolderDescriptions\{A990AE9F-A03B-4e80-94BC-9912D7504104}\PropertyBag]
„FoldersDependentOn“=“{33E28130-4E1E-4676-835A-98395C3BC3BB};{B6EBFB86-6907-413C-9AF7-4FC2ABF07CC5}“

 

Wenn ich mal viel Zeit habe, oder es viele Anfragen gibt, baue ich vielleicht auch ein Gruppenrichtlinie daraus ;-).

Bildschirmschoner Kennwortverzögerung

Wenn Ihr Bildschirmschoner anspringt, haben Sie noch einen Augenblick Zeit ohne Angabe des Kennworts durch Maus schubsen oder Tastendruck den Bildschirmschoner wieder zu deaktivieren. Genau diesem Augenblick kann man über den Registry Eintrag HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon\ScreenSaverGracePeriod (als REG_SZ anlegen, falls nicht vorhanden) einstellen. Als Wert tragen Sie die Zahl in Sekunden ein, die dieser Augenblick (ohne angabe des Passworts) dauern soll.

Ob man überhaupt ein Kennwort eintippen soll, können Sie ja direkt bei den Bildschirmschonereinstellungen in der Systemsteuerung angeben.

Verschlüsseln per Kontextmenü

Per Rechtsklick auf eine Datei oder Ordner die EFS-Verschlüsselung im Kontextmenü anbieten ist ganz einfach! Startten Sie Regedit und legen Sie unter:

HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced

einen neuen Reg-Dword Eintrag mit dem Namen „EncryptionContextMenu“ an. Weisen Sie den Wert „1“ zu – fertig! Das gilt dann nur für den aktuell angemeldeten Benutzer. Möchten Sie es gerne für jeden an diesem Computer zur Verfügung stellen, tauschen Sie einfach HKCU gegen HKLM aus. Falls die Ordnerstruktur fehlt legen Sie diese einfach an.