Kategorieauswahl

Translator

Google +1

Bitte teilen Sie Google mit, wenn Ihnen diese Seite gefällt.

Firefox

Bei Firefox auf neuen Tabs die Auswahl besuchter Websites abstellen

Firefox zeigt in aktuellen Versionen auf neuen Tabs zuvor besuchte Websites an. Die können u. U. sicherheitsrelevante Informationen ausplaudern. Um diese Funktion abzustellen geben Sie in die Adresszeile:

about:config

ein.Setzen Sie die folgenden beiden Einträge auf false:

browser.newtabpage.enabled
services.sync.prefs.sync.browser.newtabpage.enabled

und:

browser.newtab.url

auf:

about:blank

Statt blank können Sie natürlich auch gerne eine Website Ihrer Wahl eintragen.

Falsch eingegebene URLs aus der Browserhistorie löschen

…geht am einfachsten indem Sie die falsche URL erneut beginnen ein zu tippen. Sobald der Eintrag auftaucht, wählen Sie ihn mit den Cursortasten aus und drücken dann auf Entf.

FTP mit Firefox

Firefox kann zwar Inhalte per ftp downloaden, aber spätestens beim Upload zeigt Firefox Schwächen. Installieren Sie das Addon Fireftp. Dann können Sie per Rechtsklick auf die Fireftp-Ansicht auf einer FTP-Site umschalten. Daraufhin verwandelt sich Firefox fast in eine Art Norton Commander bzw. Midnightcommander. Auch SFTP ist möglich.

Flashplayer bei Ubuntu 11 (Natty Narwal) funktioniert nicht mehr nach Aktualisierung auf Firefox 6

Ich mag zwar kein Flash eben aus genau diesem Grund, dass das Ding immer nur 2 Wochen funktioniert und dann 1 Monat nicht mehr und X Sicherheitslücken mitbringt, aber hier die Lösung (bash Kommandozeile) für die Leid geplagten, die doch noch vereinzelte Websiten mit Flash ansurfen:

sudo apt-get purge flashplugin-installer flashplugin-nonfree gnash

Ja, Sie müssen das Root-Kennwort eintippen! Dabei wird das aktuelle Flash-Plugin gelöscht (funktioniert ja eh nicht).

sudo updatedb

Weil es so viel Spaß macht, gleich noch einmal ;-). Damit wird für den nachfolgenden Befehl die locate Datenbank aktualisiert.

locate libflashplayer.so

Der Befehl sucht nach irgendwelchen Überbleibseln. Alles was gelistet wird bitte löschen.

sudo apt-get install --reinstall flashplugin-installer

Damit wird die funktionierende Version eingespielt (natürlich noch Mal die Frage nach der netten Tante Root). Fragt mich bitte nicht warum das jedes Mal so ein Akt mit dem Adobe-Schrott sein muss. Liebe Websiteprogrammierer, wenn Ihr das hier zufällig lest, seid so gut und entfernt die diesen Adobe Müll von Eurer Seite. Ihr könnt doch Programmieren, oder? Nehmt Silverlight/Moonlight, oder HTML 5 aber bitte schmeißt endlich den Flash von Eurer Seite! Der macht nur Ärger. Selbst unter Windows musste man ewig auf eine 64-Bit Version warten. Nur inkompetente Mausschubser erstellen noch Websites mit Flash, weil sie es nicht besser können!

Firefox expandiert URLs

Über das Firefox Addon Long URL please werden Hyperlinks in der langen Form angezeigt, wenn beispielsweise TinyURLs eingesetzt werden. Dann sieht man gleich, wenn man mit der Maus über einen Hyperlink bewegt wo die Reise beim anklicken hingehen wird.

Firefox – abgesicherter Modus

Bei Installation von Plug-Ins, Themes oder Add-ons kommt es vor, dass sich Firefox nicht mehr starten lässt. Firefox verfügt wie Outlook oder Windows über einen abgesicherten Modus. Um Firefox im abgesicherten Modus zu starten geben Sie an einer Kommandozeile (Windows oder Linux = in diesem Falle egal) folgenden Befehl ein: firefox -safe-mode. Wenn Firefox dann gestartet ist können Sie im Menü Extras dann das fehlerhafte Add-on, Plug-in oder Thema wieder deinstallieren. Dann sollte Firefox wieder normal aufrufbar sein.