Kategorieauswahl

Translator

Google +1

Bitte teilen Sie Google mit, wenn Ihnen diese Seite gefällt.

Acronis

Probleme mit Acronis True Image

Sollten Sie es noch nicht kennen: Acronis True-Image ist ein absolut geniales Backup-Tool (Offiziell Imaging-Tool)! Sie können eine bootfähige CD-ROM erstellen die Ihnen beim Restore Zugriff auf das Netzwerk, CD/DVD o. die Festplatte gibt. Sie können im laufenden Betrieb Dateien sichern, auf die gerade zugegriffen wird. Obendrein ist es zu vertretbaren Preisen zu bekommen (Alte PC-Prof. Ausgabe Version 6.0 = kostenlos!). Wie schon gesagt: Einfach genial! Bei Interesse einfach auf den Link klicken (da gibt’s nicht nur das Backuptool, sondern noch viele andere brauchbare Dinge): http://www.acronis.de

Wie eben schon gelesen, kommt man an Version 6.0 relativ gut dran. Version 6.0 kann schon alles, was ich oben beschrieben habe. Die Sache hat aber einen (kleinen) Haken! Es können nur komplette Images überspielt werden. Keine einzelnen Dateien, von einem ink. Backup ganz zu schweigen. Version 7.0 (günstiges Update) kann genau das. Also ich mir die neue Version besorgt, sobald sie verfügbar war. Installiert und Problem: Das Notfallmedium ist immer letzten Schritt abgestürzt. Nach einiger Zeit bin mal wieder auf der Acronis-Website gewesen, um nach Updates zu schauen und in der Tat! Es gab die neue Built 611. Saug, saug…., installier! Das mit der Firma wurde immer besser! Nach der neuen Built hatte ich auf einmal eine DELUXE-Version. Ich war gespannt, was die wohl noch mehr bieten konnte.
Es war nicht mehr, sondern weniger!!! Ich konnte nur noch auf Festplatten o. CD sichern, nicht mehr über’s Netzwerk. Das war aber der Grund, warum ich dieses Tool überhaupt einsetzte. Also ich den Support angemailt. Innerhalb einer Woche kam so eine Standardantowrt von wegen aktuelle Version downloaden. Der war gut! Mit den meisten Leuten ist dann das Problem wahrscheinl. auch erledigt. Bei mir aber nicht, da ja gerade die neue Built Probleme verursachte. Nach einigen weiteren Mails konnten wir das Problem schliesslich eingrenzen u. bekam in der Mail einen Download-Link mitgeteilt auf dem ein Iso-Image gezogen werden konnte. Nuckel, nuckel, brenn, test, Yipie – es geht! Allerdings Englisch! Mein Netzwerkpasswort enthält Sonderzeichen, die auf einer engl. Tastatur natürlich an ganz anderer Stelle liegen. Dennoch gelang es mir das Tool einzusetzen. Ich also wieder ein Mail an den Support, dass für mich die Sache zufriedenstellend gelöst ist, mit dem Hinweis auf die Sprachprobleme. Nun 2 Wochen später erhalte ich doch noch eine Mail. Darin ein Link zu einem Deutschen Image. Gerade getestet – läuft. Ich bin begeistert!

Schön zu wissen, dass es auch in der heutigen Zeit noch möglich ist individuelle Probleme zu lösen!

zv7qrnb

Gerne können Sie Fragen stellen, oder Verbesserungsvorschläge machen