Kategorieauswahl

Translator

Google +1

Bitte teilen Sie Google mit, wenn Ihnen diese Seite gefällt.

Bootfähigen USB Stick aus einer bootfähigen ISO-Datei erstellen

Allgemein

Sie haben eine bootfähige CD/DVD vorliegen, möchten aber z.B. für ein Netbook ohne CD/DVD Laufwerk einen bootfähigen USB-Stick erstellen? Mit UNETBOOTIN ist das ein Kinderspiel. Sie brauchen dazu lediglich die ISO-Datei der CD/DVD. Meist liegt die schon vor. Wenn nicht können Sie die CD/DVD mit einem herkömmlichen Brennprogramm auslesen und als ISO-Datei auf einem PC ablegen lassen. Unter Linux geht das auch sehr bequem über die Bash indem Sie dd if=/dev/scd of=meine.iso eintippen. Je nach Distribution kann Ihr CD Laufwerk auf eine andere Gerätebezeichnung haben als /dev/scd, dann probieren Sie einfach einmal /dev/cdrom. Welche Betriebssysteme werden unterstützt? Falsche Frage! Alle! Egal ob Windows, Linux, oder was auch immer. Die Sache passiert noch bevor das eigentliche Betriebssystem damit in Berührung kommt.Sie können also Window Server 2008 genau so gut bootfähig machen wie Windows 7 oder ein Kubuntu.

Windows 7 – Ergänzung

Wenn Sie Ihren Windows 7 USB-Installations-Stick in einem UEFI Rechner benutzen müssen Sie noch folgende Änderungen machen:

1. Auf der Windows 7 Installations-DVD finden Sie im install.wim Archiv (auf der DVD also unter: \sources\install.wim\1\Windows\Boot\EFI\) die Datei bootmgfw.efi. Das WIM Archiv könnnen Sie mit den meisten Kompressionsprogrammen wie z.B. 7-Zip öffnen.

2. Kopieren Sie die Datei auf Ihren Stick in das Verzeichnis \efi\boot (CPU-Typ beachten 32/64 bit) und bennen Sie sie in bootx64.efi bzw. boot.efi um.

4 Antworten auf Bootfähigen USB Stick aus einer bootfähigen ISO-Datei erstellen

  • Anonymous sagt:

    Danke für die Softwareempfehlung. Funktioniert jedoch nicht mit Symantec Norton Ghost 15.0.1.: hängt im Bootvorgang auf einem UEFI-BIOS nach dem Start fest.

  • Anonymous sagt:

    Danke für diesen hilfreichen Artikel. Ich hatte immer Probleme mit Windows 7.

  • zimmet sagt:

    ein bisserl “if” und “of” verwechselt?

    • admin sagt:

      Herzlichen Dank für den Hinweis. Aber das müsste eigentlich so stimmen. Denn wir haben ja eine CD/DVD vorliegen. Davon möchten wir gerne eine ISO Datei erstellen. Also muss das if (Input File) die CD/DVD sein und das of (Output File) die gewünschte ISO-Datei. Vielleicht sehe ich aber auch den Wald vor lauter Bäumen nicht. Sollte ich dennoch flasch liegen, bitte noch einen Kommentar was ich da genau verdrehe.

Gerne können Sie Fragen stellen, oder Verbesserungsvorschläge machen